Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Aktuelles

Korosec: Flexiblere Arbeitszeiten sind für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern positiv

 

„Gerade für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bietet  die von der Bundesregierung vorgestellte Arbeitszeitflexibilisierung Möglichkeiten auf freiere Freizeitgestaltung und Zeit für die Familie. Dass sich die Menschen ihre Zeit besser einteilen können, ist für mich auf jeden Fall ein willkommener Schritt“, sieht Seniorenbundpräsidentin LAbg.  Ingrid Korosec eine erhebliche Erleichterung durch die geplante Arbeitszeitflexibilisierung. 

 

 

Wölbitsch: KH Nord ist Milliardengrab des SPÖ-Systems

 

„Das Krankenhaus Nord ist die in Beton gegossene Inkompetenz der SPÖ. Das ist ein Milliardenskandal des SPÖ-Systems, der im Rahmen der Untersuchungskommission schonungslos aufgedeckt werden wird. Auch wenn uns Bürgermeister Ludwig und seine rot-grüne Mehrheit jegliche Minderheitenrechte verweigern“, so VP-Stadtrat Markus Wölbitsch.

 


Korosec: Familienbonus PLUS  ist völlig richtig

 

„Ich bin mehr als erfreut über den Familienbonus Plus. Für 950.000 Familien in Österreich spürbar, ist der Familienbonus die größte steuerliche Familienentlastung aller Zeiten, von der 1,6 Millionen Kinder profitieren werden. Bei bis zu 1.500 Euro pro Kind und pro Jahr können sich Familien jetzt schon sehr freuen“, betont Seniorenundpr äsidentin LAbg.  Ingrid Korosec. Gerade für Seniorinnen und Senioren, welche eben auch die Großelterngeneration sind, ist der Familienbonus von großer Bedeutung, da damit auch den Familien für ihre Leistungen für den Staat Wertschätzung entgegengebracht wird.

 

 

Mahrer: Die Sicherheit ist ein Schwerpunkt unserer EU-Ratspräsidentschaft

 

Österreich macht Sicherheit zu einem Schwerpunkt des EU-Ratsvorsitzes. Das ist gut und richtig so, sagt der Polizeisprecher der neuen Volkspartei, Abg. Karl Mahrer, nach der Europaerklärung von Bundeskanzler Sebastian Kurz im Nationalrat. Es geht dabei um den EU-Außengrenzschutz und den personellen Ausbau von Frontex wodurch auch Schlepperkriminalität und unkontrollierte Migration nach Europa verhindert werden soll.

 


Brexit: London will Technologiezentrum werden

 

Um auf dem Technologiesektor auch nach dem Brexit mit anderen europäischen Metropolen mithalten zu können, plädiert Londons Bürgermeister Sadiq Khan für die Zusammenarbeit zwischen der britischen Hauptstadt und anderen Technologiezentren Europas. Da nach dem Brexit wieder eine Visapflicht eingeführt wird, möchte er eine Auflockerung der Einreisebestimmungen für qualifizierte Arbeitskräfte und Talente.

 

Sobotka: Parlament will  bürgernäher werden

 

Das Parlament weiter bürgernäher zu machen - das ist eine der wesentlichen Zielsetzungen, denen sich Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka seit Beginn seiner Tätigkeit an der Spitze des Hohen Hauses verschrieben hat. Sobotka will dabei nicht nur die Arbeitsbedingungen der Parlamentarierinnen und Parlamentarier verbessern, ihm geht es gleichermaßen auch darum, deren Tätigkeit sowie den komplexen Gesetzgebungsprozess für die Bürgerinnen und Bürger greifbarer und verständlicher zu machen. Diese sind darüber hinaus eingeladen, sich mit eigenen Ideen einzubringen.

 

 

Wölbitsch: Schwarze Zahlen. Mit Weitblick. Für Wien.

 

 

Unter dem Motto „Schwarze Zahlen. Mit Weitblick. Für Wien.“ diskutierte der Wiener VP-Landtagsklub den Rechnungsabschluss. „Die Schuldenpolitik der rot-grünen Stadtregierung raubt unseren Kindern die Zukunft. Es ist längst Zeit für ein Nulldefizit auch in Wien und damit für eine bürgerliche Haushaltspolitik mit Hausverstand“, betonte VP- Stadtrat Markus Wölbitsch. Mit einer Neuverschuldung von über 410 Millionen Euro innerhalb eines Jahres wächst jedoch  der Schuldenberg der rot-grünen Stadtregierung weiter dramatisch an.

 


zurück »