Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Gesundheit aktuell

Stechmücken – die sommerlichen Plagegeister

Fotos: Fotolia.com

Angelockt werden sie von dem in der Ausatemluft der Menschen enthaltenen Kohlenstoffdioxid. Stechmücken fühlen sich aber auch angezogen durch Schweiß, den Geruch getragener Socken und dunkle Farben sowie Rot und Gelb.

 

Lavendel und Salbei als natürliche Abwehrmittel

Mücken mögen weder Knoblauch- oder Kohlgeruch, aber auch keine intensiv duftenden Pflanzen. Lavendel, Salbei, Zitronenmelisse, Rosmarin oder Duftgeranienstöcke am Tisch oder Rabatte dieser Pflanzen rund um den Tisch haben sich sehr bewährt als natürliche Mittel gegen diese Plagegeister.

 

Die Ernährung sollte auch reich an Thiamin (Vitamin B1) sein. Dies ist vor allem enthalten in Vollkornprodukten, Walnüssen, Hülsenfrüchten, Lachs, Kartoffeln, Brokkoli und Spargel.

 

Mit Bier einreiben Bier mit seinem hohen Gehalt an Vitamin B1 soll ebenfalls diese Biester fernhalten. Naturheilkundler empfehlen deshalb Einreibungen mit dem Gerstensaft, denn die Möglichkeit durch den Alkoholgehalt die Leber zu schädigen ist doch sehr hoch.

 

Das Verbrennen von getrockneten Salbeiblättern in einer feuerfesten Schale ist ebenfalls eine wirksame Methode diese Plagegeister fernzuhalten.

 

Einreibungen mit hochwertigen ätherischen Ölen in Trägerölen sind am wirksamsten. Vorsicht ist geboten bei Säuglingen. Diese und Allergiker sollen deshalb nur das selbst riechende Kokosöl auf die exponierten Köperstellen auftragen. Weitere Trägeröle wären Mandel und Olivenöl. 50 ml Öl werden mit vier Tropfen ätherischem Öl in einer dunklen Glasflasche mit Pipette (Apotheke) vermischt. Am wirksamsten sind Citronella und Neemöl. Weiters kann man Zimt, Rosmarin, Lavendel, Zeder und Nelke verwenden.

 

Am besten vor der Körperanwendung in einer Duftlampe mit drei Tropfen ätherischem Öl „proberiechen“. Sobald Sie Ihren Lieblingsduft gefunden haben, stellen Sie die Duftlampe eine Stunde vor dem Schlafengehen in das Schlafzimmer und schreiten zur Bereitung Ihres eigenen Stechmückenöles.

 

Sie werden so auf natürliche Weise einen Sommer ohne Plagegeister erleben.


zurück »