Home Aktuell

Home Archiv

Korosec

Kultur

Geht es noch gefahrlos?



Foto: Adobe Stock


Senioren im Straßenverkehr

 

Es ist ein viel diskutiertes Thema, ob ältere Pkw-Lenker noch geeignet sind, ihr Auto gefahrlos durch den immer chaotischer werdenden Straßenverkehr zu lenken. Da gehen oft die Wogen hoch. Besonders dann, wenn sich ein Unfall ereignet, den Seniorinnen oder Senioren verursacht haben. Wer auf sein Auto nicht verzichten möchte, sich auch kritisch mit seiner Fahrleistung befasst und freiwillig Gesundheits-Checks absolviert, kann trotz höherem Alter ein sicherer und zu verlässiger Verkehrsteilnehmer sein. Der ÖAMTC hat sich dieses Themas angenommen und hat nun auch ein spezielles Seniorenprogramm in seinem Angebot.

 

Dranbleiben und unterwegs sein, bedeutet stets im (Fahr-)Training sein und bleiben“, lautet das Motto für die Verkehrssicherheits-Programme des ÖAMTC. Eingangs empfehlen die Experten, sich über gesetzliche Neuerungen im Straßenverkehr und aktuelle Fahrerassistenten im Fahrzeug zu informieren und diese wenn möglich im sicheren Gelände auszuprobieren. Damit Sie sicher und problemlos mit Ihrem Auto unterwegs sein können.

 

Konkret gibt es für ältere Autofahrer drei Programme:

 

 

Mobilitätstag

Im Rahmen eines dreistündigen sogenannten Mobilitätstages werden an den ÖAMTC-Stützpunkten neue Informationen zur Fahrtheorie, ein Fahrzeug-Kurzcheck sowie ein anonymer Reaktions- Check angeboten.

 

Erfahren unterwegs

Ein kompaktes, informatives und schwungvolles Gruppen-Programm in Form einer Doppel-Konferenz mit einem Verkehrsjuristen und einem Verkehrstechniker, bei dem eine Vielzahl interessanter Themen zur Verkehrssicherheit samt praktischer Übungen diskutiert wird. Ziel ist es, vieles rund um die Gesundheit, Neuheiten in der Straßenverkehrsordnung und die Möglichkeiten über die individuelle Mobilität zu erfahren, um diese lange sicher aufrecht zu erhalten, heißt es in der Programmbeschreibung.

 

Mobil sein, mobil bleiben

Hier geht es um ein Fahrsicherheitstraining im eigenen Fahrzeug mit Informationen rund um die rechtlichen Belange. Ergänzt wird dieses Programm mit Tipps zum Verhalten im Pannen- oder Unfallfall sowie der Möglichkeit anonym Reaktionszeit- und Konzentrationstests durchzuführen.


Wer sich für eines dieser Programme interessiert, was sie kosten und wann die Termine sind, wendet sich direkt an:

ÖAMTC-Verkehrssicherheitsaktionen

Tel.: +43 225381700 32061 oder per

E-mail: mobilsein@oeamtc.at


zurück »